BAUHERREN

BRANDSCHUTZPRODUKTE FÜR DEN HOLZBAU

Wenn Sie ein Bauobjekt mit sichtbaren Holzoberflächen in Auftrag geben, darf dauerhafter, umweltfreundlicher und kosteneffizienter Brandschutz in Ihrer Forderungsliste nicht fehlen. Zertifizierte Brandschutzverfahren sind ein Grundelement sicheren und nachhaltigen Bauens.

 

 

Vielen Neubauten enthalten freiliegende Holzoberflächen, beispielsweise Außen- und Innenverkleidungen. Ihr Brandschutz ist eine wesentliche Sicherheitsvoraussetzung. CE-gekennzeichnete Fertigelemente, die im Werk mit ungiftigen Brandschutzmitteln behandelt wurden, beschleunigen den Bau und sorgen für die Sicherheit des Gebäudes und seiner Bewohner.




NACHHALTIGER BRANDSCHUTZ

 

Holz als Bau- und Verkleidungsmaterial ist wieder stark im Kommen. Sowohl im Außen- als auch im Innenbereich bietet es Bauherren und Bewohnern viele Vorteile.

Das nachwachsende, recyclingfähige Naturprodukt Holz ist ein ökologisches, nachhaltiges, sicheres und pflegeleichtes Baumaterial, das auf attraktive Weise zur Wohnqualität beiträgt. Für Bauherren sind Holzgebäude eine über den gesamten Lebenszyklus hinweg wettbewerbsfähige Alternative.

Für in öffentlichen, Geschäfts- und Wohngebäuden verwendete Holzelemente gelten diverse Brandschutzvorschriften. Bauherren sollten von ihren Auftragnehmern die Verwendung ökologischer, umfassend zertifizierter (Brandhemmung, Anwendungsart, Witterungsschutz usw.) Brandschutzmittel fordern, um sicherzustellen, dass Umweltfreundlichkeit und Wohngesundheit der Holzarchitektur nicht durch die Brandschutzbehandlung beeinträchtigt werden.

 

KOSTENEFFIZIENZ UND SICHERHEIT IM BAU

 

Die Wahl der Brandschutzmittel und -verfahren hat Auswirkungen auf die Baukosten. Mit Brandschutzmitteln von Nordtreat nach zertifizierten Verfahren industriell behandelte Holzprodukte erfüllen die Anforderungen der europäischen Brandschutzklasse B-s1, d0.

 

Woodia - Tikkurilan Helmi

Tikkurilan Helmi, KLH-Elemente, Woodia


Die industrielle Behandlung mit den transparenten Nordtreat-Brandschutzmitteln ist eine kosteneffiziente Lösung, da die montagefertigen Produkte keine Nachbehandlung in oder nach der Bauphase erfordern. Lediglich eventuelle Schnittflächen erfordern das anweisungsgemäße Auftragen von Brandschutzmittel auf der Baustelle.

Ungiftige Brandschutzmittel erhöhen die Sicherheit der auf der Baustelle arbeitenden Personen und vereinfachen die Lagerhaltung vor Ort. Für die Anwendung auf Baustellen sind daher heutzutage nur noch ungiftige Brandschutzmittel zulässig.


DOWNLOAD-ANLEITUNG

Erfahren Sie mehr über die Anforderungen an den Brandschutz von Holzprodukten und die Kostenauswirkungen verschiedener Brandschutzmaßnahmen.

JETZT DOWNLOADEN →

 

BRANDSCHUTZVORSCHRIFTEN FÜR HOLZPRODUKTE

 

Mit Brandschutzmitteln von Nordtreat behandelte Holzprodukte erfüllen die strengen Brandschutzvorschriften für Wohn-, Geschäfts- und öffentliche Gebäude. In Finnland beispielsweise gelten die Anforderungen der europäischen Brandschutzklasse B-s1, d0 für die Fassaden von unter 56 m hohen Häusern der Gebäudebrandschutzklasse P1 und für die Innenwände und Decken vieler Gebäude der Klassen P1 und P2.

LESEN SIE MEHR ÜBER BRANDGESCHÜTZTE HOLZPRODUKTE →

 

HALTBARKEIT DES BRANDSCHUTZES


Zertifizierte Holzprodukte, die mit ungiftigen Brandschutzmittel NT DECO behandelt wurden, behalten ihre Brandschutzeigenschaften im Innenraum normalerweise während der gesamten Lebensdauer des Gebäudes. Nur bei mechanischer Beschädigung der Oberfläche ist eine Nachbehandlung erforderlich.

Außenverkleidungen und Balkonkonstruktionen werden durch die Brandschutzmittel von Nordtreat auch vor UV-Strahlung und Witterungseinflüssen geschützt. Außerdem erhöht die Behandlung die natürliche Resistenz des Holzes gegen Schimmel und Fäule. Im Außenbereich ist je nach Objektart und -position im Abstand von 5-15 Jahren eine Neubehandlung erforderlich. Hierbei sollte nach Möglichkeit dasselbe Brandschutzmittel verwendet werden wie bei der Erstbehandlung.

villariihi5

Villa Riihi, Foto Seppo Mäntylä

 

EMISSIONEN UND ANWENDUNG IM INNENRAUM

 

Die Brandschutzmittel von Nordtreat sind pH-neutral, wasserbasiert und emissionsarm. Sie sind in die bestmögliche Emissionsklasse M1 eingestuft, was bedeutet, dass sie praktisch keine Schadstoffe an die Raumluft abgeben und sich daher hervorragend für den Innengebrauch eignen. Außerdem sind die Nordtreat-Produkte nach den Standards Indoor Air Comfort®, BREEAM und LEED v4 zertifiziert.

LESEN SIE MEHR ÜBER BRANDSCHUTZMITTEL UND RAUMLUFTQUALITÄT →

 

VERFÜGBARKEIT VON CE-MARKIERTEN BRANDGESCHÜTZTEN HOLZPRODUKTEN


Bereits zahlreiche industrielle Hersteller von Holzelementen schützen ihre Produkte in CE-gekennzeichneten Behandlungsverfahren mit Brandschutzmitteln von Nordtreat.


BRANDSCHUTZMITTEL VON NORDTREAT WERDEN EINGESETZT FÜR:

  • Gesägte und gehobelte Holzprodukte wie Fassaden, Innenverkleidungen
  • KLH, FSH, Brettschichtholz und andere Holzprodukte
  • Bodenbeläge und Treppenprodukte
  • Akustikplatten

 

Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach Lieferanten von mit Nordtreat-Brandschutzmitteln behandelten Holzprodukten.

FRAGEN SIE UNSER VERKAUFSTEAM → 

 

LESEN SIE AUCH DIESE INSIGHT POSTS:

5.12.2019
Nordtreat und SONGWON beginnen die strategische Zusammenarbeit für nachhaltige Holzbrandschutzlösungen.
28.6.2019
Zunahme des Holzbauwesens dank Umweltbewusstseins, Kompetenz und Wettbewerbsfähigkeit
6.2.2019
Brandschutz von Holzprodukten und Raumluftqualität